+43 1 513 88 00 office@viveum.com

Kreditkartenzahlung anbieten

Wie funktioniert eigentlich die Zahlung mit Kreditkarte und wer ist daran beteiligt? Wir haben Ihnen hier die wichtigsten Fakten zum Verständnis zusammengestellt. Weiter unten finden Sie auch noch kurz die Geschichte zu Kreditkarten. An der Abwicklung von Kreditkartenzahlungen sind in der Regel vier Stakeholder beteiligt. Man spricht deshalb vom Vier-Parteien-System. Das System sieht wie folgt aus.

Karteninhaber

Der Karteninhaber, üblicherweise der Kunde, ist eine Person oder Firma, die bei einer Bank ein gültiges Kreditkartenkonto und eine Kreditkarte hat. Mit dieser Karte kann der Inhaber Ausgaben tätigen. Einmal im Monat erhält der Inhaber eine Abrechnung der Umsätze.

Kreditkarten-Aussteller

Üblicherweise erhält der Karteninhaber seine Kreditkarte von seiner Hausbank. Diese Aussteller-Bank rechnet die Umsätze dann mit der Bank des Händlers ab. Manche Banken bieten automatisch rollierende Kredite an.

Acquirer

Der Acquirer, auch Akzeptanzpartner genannt, schließt mit den Händlern Verträge für das Akzeptieren von Kreditkarten ab. Der Acquirer rechnet die Umsätze mit der Bank des Karteninhabers ab und prüft die Deckung der Kreditkarte. Schließlich erhält der Händler auch die Zahlungen von seiner Akzeptanzbank.

Händler

Der Händler (Merchant) betreibt ein Online-Geschäft oder eine Applikation. Um Zahlungen entgegen zu nehmen benötigt er einen Akzeptanzvertrag. Diese Zahlungen werden über den Zahlungsanbieter abgewickelt.

Wo entstehen nun Kosten?

An der Zahlung mit Kreditkarte sind also eine ganze Reihe an Unternehmen beteiligt. Die sogenannten Kreditkarten Schemes (Mastercard, Visa, American Express, Diners Club, JCB oder Discovery) vergeben Lizenzen für ihre Marken sowohl an die Aussteller als auch an die Acquirer. Die Aussteller verrechnen den Karteninhabern oft Gebühren für die Karte oder Zinsen für einen rollierenden Kredit. Die Akzeptanz-Partner behalten einen Teil des Umsatzes ein (Disagio) und schließlich erhält auch der Zahlungsdienstleister einen kleinen Betrag pro Transaktion.

VIVEUM Zahlungssysteme ist in diesem System der Zahlungsdienstleister. Wir bieten Ihnen die technische Schnittstelle zwischen Ihrem Onlineshop oder Ihrer Anwendung und dem Zahlungsmittel. Darüber hinaus sind wir Ihr unabhängiger Partner für Verträge mit Acquirern und bieten Unterstützung bei der technischen Anbindung.

 

Die Geschichte der Kreditkarte

Die ersten Kreditkarten wurden bereits zum Ende des 19. Jahrhundserts in den USA von Hotels ausgegeben, um Vielreisenden mehr Komfort zu bieten. Darauf folgten in den 20er Jahren die Mineralölkonzerne. Die Kreditkartenakzeptanz war allerdings auf das ausstellende Unternehmen beschränkt. Mit der Diners Club Karte kam in den 50er Jahren die erste Kreditkarte auf den Markt die in mehreren Restaurants in New York akzeptiert wurde. American Express schlug in die selbe Kerbe und bot ebenfalls eine Karte mit weltweiter Akzeptanz an. Diese beiden Karten nennt man Travel- und Entertainment-Karten. Visa und Mastercard entstanden aus einer anderen Motivation: Das Konsumkreditgeschäft sollte angekurbelt werden. Deswegen nennt man diese Kreditkarten Bankkreditkarten. Derzeit ist die Kartenzahlung eine weltweit erfolgreiche Zahlungsart mit Millionen Karten auf allen Kontinenten. Unzählige Händler und Dienstleister akzeptieren das Bezahlen mit Kreditkarte und ihren Kunden gefällt das.